Herzlich Willkommen
  Herzlich Willkommen

Ab Sofort sind wir Fachkraft für HV Technik!

Ihr Hybrid oder Elektrofahzeug ist bei uns in Besten Händen,

mit Zulassung!

Werkstätten ohne Fachkraft dürfen an Elektro oder Hybrid Fahrzeugen,

weder Lampe noch Bremsen oder Reifen wechseln!

also am Besten gleich zu ihren Mehrmarkenbetrieb Auto Turnwald

 

Seit März ist bei uns im Mehrmarken Betrieb

die UVV Abnahme ihres Gewerbefahrzeugs möglich!

Sachverständiger: Jürgen Turnwald

Hinweis zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen: Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei
http://www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung. extfeld >>

Der Licht-Test ist ein Service, bei dem der Kfz-Meister im Aktionsmonat Oktober kleine Mängel sofort und kostenlos behebt. Nur nötige Ersatzteile und umfangreichere Einstellarbeiten müssen bezahlt werden!

 

Immer wieder werden Autofahrer verunsichert: Mal durch bewusste Falschinformation, z.B. bei der Fahrzeugabholung, mal aber auch durch plumpe Werbekampagnen, wie z.B. aktuell durch Audi.

Dabei wird oftmals der Faktor Angst eingesetzt: In diesem Zusammenhang ein gerne verwendetes Mittel, um zu versuchen dem Autofahrer zu suggerieren, dass sein Auto in die falschen Hände gerät, wenn er nicht in die Vertragswerkstätten des Fahrzeugherstellers geht.

Klar ist jedoch: Auch unabhängige Kfz-Betriebe arbeiten nach Herstellervorgaben. Denn Sie haben das Recht und die Möglichkeit direkt beim Fahrzeughersteller tagesaktuelle Reparaturinformationen abzurufen sowie Softwareupdates zu installieren, Wegfahrsperren, Radiocodes und Schlüssel zu programmieren.

Und auch die EU-Kommission stellt mit den Verordnungen (EU) Nr. 461/2010 und (EG) Nr. 715/2007 dazu ganz klar: Die Fahrzeughersteller dürfen Ihre Garantien nicht davon abhängig machen, in welche Werkstatt der Kunde mit seinem Auto geht. Verstöße werden von der Kommission geahndet.

Vertrauen Sie also ganz einfach Ihrem unabhängigen Kfz-Meisterbetrieb. Er hat die Kompetenz, die Werkzeuge und Informationen, schlanke Kostenstrukturen, braucht keine Glaspaläste zu finanzieren und ist bei Ihnen in der Nähe. Zudem ist er jederzeit persönlich für Sie da und handelt ausschließlich in Ihrem Interesse!!!

Hier finden Sie stets aktuelle Neuigkeiten über uns und unseren Service.

REIFEN LUFTDRUCK SYSTEME

 

Was ist RDKS?

  • Abkürzung für Reifendruckkontrollsystem (Engl.: TPMS / Tyre Pressure Monitoring System)
  • RDKS ist ein eingebautes Überwachungssystem für den Reifendruck in Kraftfahrzeugen
  • Automatische und direkte Anzeige eines Druckverlustes eines oder mehrerer Reifen beim Eintreten des Problems als Warnung auf dem Display


Ziel: 

  • Erhöhung der Fahrsicherheit und Verminderung von Unfällen, da sich durch falschen Reifendruck der Bremsweg verlängert, die Kurvenlage beeinträchtigt werden kann und sich die Reifen erhitzen können.
  • Verhinderung von erhöhtem Spritverbrauch aufgrund von nicht optimalem Reifendruck.
  • Reduzierung von Reifenverschleiß aufgrund von höherem Rollwiderstand sowie von CO2-Ausstoß.

 

Vorteile:

  • Reifendruckprobleme werden dem Fahrer sofort angezeigt.
  • Die Probleme können frühzeitig behoben werden.
  • Manuelle Luftdrucküberprüfungen entfallen.

 

Zeitliche Vorgaben für die Ausstattung mit einem RDKS:

  1. Seit dem 1. November 2012 müssen alle in der EU verkauften neutypengenehmigten Pkw und Wohnmobile mit einem RDKS ausgestattet sein.
  2. Ab dem 1. November 2014 müssen in der EU alle Pkw und Wohnmobile mitErstzulassung über ein RDKS verfügen.
Der Bundesrat hat eine Warnwestenpflicht für Deutschland beschlossen und folgt damit dem Vorbild der europäischen Nachbarstaaten.

Wer bislang noch keine Warnweste im Auto hat, sollte sich zügig eine entsprechende Weste (Europäische Norm EN... 471) zulegen und - ebenso wie das Warndreieck - jederzeit mitführen.

Spätestens ab dem 1. Juli 2014 muss in jedem Fahrzeug eine Weste vorhanden sein. Die neue Regelung betrifft alle in Deutschland zugelassenen Pkw, Lkw und Busse; Motorräder bleiben ausgenommen.

In vielen europäischen Ländern gibt es bereits die Pflicht, eine Warnweste im Auto mitzuführen beziehungsweise diese Signalweste bei einer Panne oder einem Unfall zu tragen. Eine Tragepflicht für jeden, der das Fahrzeug verlässt, gilt in Belgien, Italien, Luxemburg, Slowenien, Spanien und Ungarn.

Eine gekoppelte Verpflichtung, wonach sowohl eine Weste im Auto sein als auch im Bedarfsfall zwingend getragen werden muss, gibt es aktuell in Frankreich, Kroatien, Norwegen, Österreich, Portugal und der Slowakei. Die Strafen bei Zuwiderhandlung betragen je nach Land zwischen 14 Euro und 600 Euro.

Haben Sie schon eine Warnwestebei sich im Fahrzeug?

Falls nein, finden Sie Warnwesten bei uns im Angebot.
Folgende Warnwesten sind bei uns erhältlich:

Haben Sie noch Fragen? Unser Fachpersonal hilft Ihnen gerne weiter.

Ihr Auto Turnwald Team

EU-Reifenlabel


Die standardisierte Kennzeichnung, die die Europäischen Kommission im Jahr 2012 einführen wird, informiert Sie über 3 entscheidende Eigenschaften der Reifenperformance: Kraftstoffeffizienz, Nasshaftungseigenschaften und externes Rollgeräusch.

Nachstehend finden Sie ein Beispiel dafür, wie die Kennzeichnung aussehen wird (Labelbeispiel gem. EU-Veröffentlichung NO1222-2009, Format gem. Annex II Artikel 1 und 2 der Regulierung*). Die Form der Kennzeichnung von Kraftstoffeffizienz und Nasshaftung ähnelt der bereits existierenden Kennzeichnung der Energieeffizienz (z. B. Haushaltsgeräte), wobei A die beste Reifenleistung in der jeweiligen Kategorie und G zurzeit die schlechteste Reifenleistung kennzeichnet. Das externe Rollgeräusch wird in Dezibel-Werten in Kombination mit ein, zwei oder drei Schallwellen ausgedrückt, wobei eine Welle den leisesten und drei Wellen den lautesten Reifen kennzeichnen. Alle Reifen werden die gleiche Kennzeichnung tragen, damit Ihnen der Vergleich leicht fällt und Sie schnell den richtigen Reifen für Ihre Zwecke finden. Klicken Sie auf die unten angegebenen Symbole, um mehr über jede der drei Eigenschaften zu erfahren.

Wir begrüßen dieses neue Kennzeichnungssystem, weil wir davon überzeugt sind, dass es Ihnen den Weg zu sichereren und kraftstoffeffizienteren Reifen zeigen wird. Da wir bei der Entwicklung von Reifen größten Wert auf Sicherheits- und Umweltaspekte legen, vertrauen wir darauf, dass Sie die richtige Wahl treffen werden.

* Die Ergebnisse, als Beispiel des “EU Reifen Label” auf unserer Webseite, die in dieser Sektion angezeigt werden, und alle anderen Referenzen, die sich generell das neue EU Reifen Label beziehen, sind nur indikativ folglich als Beispiel zu betrachten. Diese Beispiele dienen nur dem generellen Informations- und Bildungszweck. Die offiziellen Testmethoden, die eine präzise Einstufung von Reifen nach dem EU Reifen Label ermöglichen, wurden bis jetzt noch nicht durch die EU Kommission abgenommen und genehmigt.

 

KFZ-Check vor dem Winterurlaub

Auto für den Winter aufrüsten


Der Winter steht unmittelbar vor der Tür. Wer mit dem Auto sicher fahren möchte, sollte vorher einiges beachten, damit die Fahrt im Schneegestöber nicht zur Tortur wird. Eine verschneite Strecke ist beileibe keine Spazierfahrt - weder für die Insassen noch für das Fahrzeug. Deutschlands Straßen werden häufig zum Albtraum.

Reifen

Der technische Zustand des Autos sollte rechtzeitig vor Einbruch des Winters geprüft werden, so auch die Profilstärke der Reifen. Schadhafte Reifen müssen vor dem Beginn der Fahrt unbedingt erneuert werden. Gerade bei vollgeladenen Autos auf einer glatten Fahrbahn kommt dem Reifenluftdruck eine besonders wichtige Bedeutung zu. Selbstverständlich ist es höchst notwendig, Winterreifen montiert zu haben. Wer mit Sommerreifen am Auto einen Unfall verursacht, verliert einige Privilegien der Kaskoversicherung.

Die richtige Versicherung

Eine Versicherung für das Auto ist selbstverständlich nicht nur im Winter notwendig. Doch besonders dann, wenn die Straßen eisig werden und die Fahrt in den Winterurlaub durch große Schneemassen begleitet wird, kann die richtige Versicherung Gold wert sein. Wichtig ist hierbei der Unterschied zwischen der Teilkasko- und der Vollkaskoversicherung sowie der Haftpflichtversicherung. Letztere versichert nur gegen Schäden, die mit dem versicherten Fahrzeug gegenüber Drittpersonen verursacht wurde. Eine Vollkaskoversicherung hingegen, übernimmt im Schadensfall auch die Schäden am eigenen Kraftfahrzeug. Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Möglichkeiten sind beispielsweise im "Versicherungslexikon" von idirect.ch zu finden. Es ist empfehlenswert, sich ausführlich mit der Thematik zu beschäftigen, um im eventuellen Schadensfall ausreichend abgesichert zu sein.

Bremsen

Eine hohe Belastung wirkt auch auf die Bremse. Diese sollte im Zweifel vor dem ersten Schneefall in der Werkstatt überprüft werden. Einen simplen Bremstest kann der Autofahrer auf einer ruhigen Landstraße auch selbst durchführen.

Bei alter Bremsflüssigkeit können Komplikationen auftreten. Wasser lagert sich an der Bremsanlage ab und gefriert. Im schlimmsten Fall führt das zum Totalausfall der Bremse. Darum ist es ratsam, die Bremsflüssigkeit alle zwei Jahre zu wechseln.

Beleuchtungsanlage

Auch eine funktionierende Beleuchtungseinrichtung im Fahrzeug sollte nicht außer Acht gelassen werden. Die Lichtanlage ist zu überprüfen, ebenso wie die Blinkanlage und die Hupe. Insbesondere im Winter ist es wichtig, sicher durch den dichten Schneefall fahren zu können. Selbst die Batterie im Auto wird bei klirrender Kälte stark beansprucht. Vorab gilt es zu überprüfen, ob der Säurestand noch optimal ist und die Kontakte von Schmutz befreit sind.

Frostschutz

Es ist wichtig, dass das Kühlwasser ausreichend mit Frostschutz gemischt ist. Bei extremer Kälte können Kühler und Kühlerschläuche platzen. Der Frostschutz bis -25 Grad ist für die Verwendung in einem solchen Fall durchaus brauchbar. Dringend gilt es zu beachten nur bei kaltem Motor das Kühlwasser zu kontrollieren. Ansonsten besteht höchste Verbrennungsgefahr. Darüber hinaus gehört Frostschutz auch in die Scheibenwaschanlage. Besonders im Winter verschmutzen die Scheiben sonst äußerst leicht.

Die meisten Tankstellen in Deutschland stellen Frostschutzmessgeräte kostenlos zur Verfügung. Ansonsten sind diese für einen geringen Betrag in jedem herkömmlichen Autozubehörgeschäft zu erwerben.

Bei der Fahrt in den Winterurlaub empfiehlt es sich, schon vorab einen Reservekanister mit Frostschutz-Wasser-Gemisch bereitzustellen. Liegt extrem viel Salz auf den Straßen, ist der Vorrat an Scheibenwaschwasser schnell verbraucht. Je näher der Fahrende dem Urlaubsziel in den Bergen kommt, desto teurer wird das Frostschutzmittel an den Tankstellen.

Winterdiesel

Mineralölkonzerne stellen ab Oktober auf das sogenannte Winterdiesel um, da beim herkömmlichen Kraftstoff die Gefahr besteht, dass der Filter bei klirrender Kälte verstopft. Besitzer eines Dieselfahrzeugs sollten zu Beginn der kalten Jahreszeit den Tank einmal komplett leer fahren, bevor Winterdiesel getankt wird.

Sicher auf der Straße

Im Winter sind die Bedingungen auf den Straßen teilweise dramatisch schlecht. Für unerprobte Fahrer kann eine Fahrt auf glatter Straße zum Albtraum werden. Durch dichten Schneefall ist die Sicht des Fahrenden eingeschränkt. Hierbei gilt es, vorsichtig und langsam zu fahren. Gerade wer selten mit viel Gepäck unterwegs ist, unterschätzt den verlängerten Bremsweg häufig. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, den korrekten Abstand zu halten und plötzliche Lenkbewegungen zu vermeiden.

Ein gewisses Equipment im Fahrzeug ist in der kalten Jahreszeit essenziell. Eiskratzer, Taschenlampe, ein Starthilfe-Set und Handschuhe sollten stets bereitliegen. Des Weiteren können Besen, Handschuhe, ein aufgeladenes Handy und festes Schuhwerk bei einer Fahrt durch den Schnee von Wichtigkeit sein.

Die Werkstatt des Vertrauens kann einen Wintercheck in der Nähe durchführen. Dabei werden die wichtigen Komponenten des Fahrzeugs auf ihre Winter-Tauglichkeit getestet. Werden all diese Tipps beachtet, kann dem Einbruch des Winters nichts mehr im Wege stehen.


 

Hauptuntersuchung 2012 - was ändert sich? Kunden-Informationen zur 47. ÄndVO zur StVZO.

Spätestens ab dem 01. Juli 2012 gilt: Bei Überziehen des Untersuchungstermins wird die Plakette nicht mehr rückdatiert.* Werden Mängel am Fahrzeug festgestellt, erhalten Sie dazu detaillierte Hinweise. Auch neu: Die Hauptuntersuchung beginnt mit einer Probefahrt.

Wegfall der Rückdatierung
Die Laufzeit der Plakette beträgt , z.B. für PKW und Motorrad, 24 Monate – ab Termin der HU. Wer künftig den Untersuchungstermin versäumt, bekommt die Plakette nicht mehr rückdatiert.

Bei PKW und Motorrad gilt also: Die HU ist grundsätzlich immer 24 Monate nach dem jeweils erfolgten letzten Untersuchungstermin fällig. P.S.: Ist die Plakette mehr als zwei Monate abgelaufen und man gerät in eine Vekehrskontrolle, muss man mit einem Verwarnungsgeld bis hin zu Bußgeld und Punkten rechnen. Kritisch ist es auch, wenn man miIst die Plakette jedoch um mehr als 2 Monate abgelaufen, müssen wir eine vertiefte Prüfung durchführen, die wir Ihnen mit einem Aufschlag von 20 Prozent berechnen.

t abgelaufener HU-Plakette in einen Unfall verwickelt wird. Dann kann man von der Versicherung entsprechend belangt werden.

Probefahrt
Die HU-Prüfung beginnt immer mit einer Probefahrt. Der Sachverständige übernimmt die Probefahrt mit mindestens acht Stundenkilometern. Er prüft die Lenkrad- und die Bremsfunktion – damit wird sichergestellt, dass die elektronischen Sicherheitsassistenten des Fahrzeugs aktiviert sind und ansprechen. Die Sicherheit und korrekte Funktion der Assistenzsysteme, wie ABS, ESP oder Abstandsregler rückt künftig noch stärker in den Fokus bei der Hauptuntersuchung.

Hintergrund: Die meisten neu zugelassenen Fahrzeuge sind mit einer steigenden Zahl dieser elektronischen Helferlein ausgerüstet.

Exakte Mängelbeschreibung
Sie erhalten jetzt einen detaillierteren Prüfbericht Festgestellte Mängel werden in einem noch detaillierteren Prüfbericht festgehalten.

Ihr Vorteil: Sie erhalten im Prüfbericht genaue Hinweise über die festgestellten Mängel. Wird zum Beispiel ein Fehler an der Beleuchtung ermittelt, bekommen Sie schwarz auf weiß, dass z. B. der linke Scheinwerfer zu hoch eingestellt ist. Mit dieser Angabe können Sie den Fehler zielgenau bei Ihrer Werkstatt beheben lassen. Außerdem erhalten Sie bereits bei der Prüfung Hinweise über sich zukünftig abzeichnende Mängel. Dadurch sparen Sie Zeit und Geld.

*je nach Bundesland

WUSSTEN SIE SCHON?

Sie können ihr Auto jetzt auch während der Garantiezeiten zu einer markenfremden Werkstatt bringen!!!!!

Wir führen Inspektionen nach den jeweiligen Herstellerangaben durch.

auf wunsch mit Mobilitätsgarantie

Ihre Garantieansprüche gegenüber dem Hersteller bleiben bestehen.


Wenn Sie ein Neufahrzeug oder ein neueres Fahrzeug beim Händler gekauft haben, stand oft der Hinweis im Serviceheft "nur in Vertragswerkstatt zu warten, um Garantie nicht zu verlieren". Damit ist seit dem 1. Juni 2010 offiziell Schluss.

Der Monopolstellung der Automobilhersteller setzt die EU-Kommission einen Riegel vor. Um den Wettbewerb aufrecht zu erhalten, stärken die Brüsseler die Rolle der freien Werkstätten, die teilweise ausgeschlossen wurden und die Neuwagen vorbeifahren lassen mussten. Die neue Gruppenfreistellungsverordnung (GVO) wurde vor allem zum Schutz der Autofahrer und zu unser aller Sicherheit erstellt. Denn immer mehr Autofahrer lassen ihr Fahrzeug regelmäßig warten. Laut Berechnungen und Hochrechnungen des ACE Auto Clubs aufgrund der 25,5 Mio. Hauptuntersuchungen fahren heute mehr als 8 Mio. Autos in Deutschland mit Mängeln auf Deutschlands Straßen. All diese Mängel verhinderten die erfolgreiche Vorführung bei der Hauptuntersuchung. Mehr als 30.000 Fahrzeuge müssten sogar aufgrund des schlechten Zustandes aus dem Verkehr gezogen werden.

Dass heute der Autofahrer seltener zum Fahrzeug-Check vorfährt, steht sicherlich im Zusammenhang mit der Explosion der Kosten für das Auto. Der Autofahrer muss für sein Auto heute schon bis zu 40 % der Anschaffungskosten für Reparatur- und Wartungskosten bezahlen. Damit die Reparaturen billiger werden, hat die EU-Kommission die Regeln gelockert. Den Kfz-Herstellern ist es damit nicht mehr möglich, die Gewährleistung abzulehnen, weil die Wartungsarbeiten nicht in der Vertragswerkstatt durchgeführt wurden oder weil keine Originalteile des Fahrzeugherstellers verwendet wurden.

"Der neue Rechtsrahmen wird spürbare Vorteile für die Verbraucher bringen, weil der Wettbewerb für Instandsetzungs- und Wartungsdienstleistungen gestärkt wird," so Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia.

Feinstaubplakette bei
uns erhältlich

WUSSTEN SIE SCHON?

Ab dem 01.01.2010 wird KEINE AU-Plakette
mehr geklebt und bei einer Tüv- Abnahme darf die
AU nicht länger wie vier Wochen zurückliegen.

Inspektion

Gönnen Sie Ihrem Fahrzeug eine Inspektion. Wir führen diese zum besonders attraktiven Komplettpreis durch - inklusive Lichttest, Öl- und Luftfilterwechsel.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Auto Turnwald

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.